Amanal Petros ist jetzt deutscher Staatsbürger und kann somit an internationalen Wettkämpfen teilnehmen. - © Patrick Menzel
Amanal Petros ist jetzt deutscher Staatsbürger und kann somit an internationalen Wettkämpfen teilnehmen. | © Patrick Menzel

Bielefeld Läufer Amanal Petros bekommt deutsche Staatsbürgerschaft

20-Jähriger kam vor rund einem Jahr nach Deutschland

Matthias Foede

Bielefeld. Amanal Petros, Bielefelds Ausnahmeläufer über 5.000 Meter, wird nach langem Warten deutscher Staatsbürger. Nach seinem Triumph bei den nationalen Titelkämpfen wie der Deutschen Meisterschaft in Nürnberg, bei der er Bronze holte, erhielt er am Montagmittag die Zusage zu seiner Einbürgerung. Die findet am Donnerstag während einer offiziellen Feierstunde im Bielefelder Rathaus statt. Amanal Petros ist gebürtiger Äthiopier. Der heute 20-Jährige kam vor drei Jahren nach Deutschland, seit diesem Jahr läuft sein Einbürgerungsantrag. „30 von 33 Fragen hatte ich richtig“, sagt Petros. Seitdem hieß es: abwarten. „Wie schnell so etwas geht? Keine Ahnung“, hatte Trainer Thomas Heidbreder noch am Montag gesagt. Der DLV hat seit einigen Jahren seine Teilnahmebestimmungen für nationale Wettkämpfe geändert. Demnach dürfen alle Athleten, die mindestens ein Jahr in Deutschland leben und einem Sportverein angehören, bei Deutschen Meisterschaften starten, obwohl sie keinen deutschen Pass besitzen. Lediglich an internationalen Wettkämpfen wie EM, WM oder Olympia dürfen diese für den DLV noch nicht teilnehmen. Dazu ist die Einbürgerung Pflicht. Geliebäugelt hatte Amanal Petros mit der U-23-EM in Tallinn (Estland) Mitte Juli. Doch daraus wurde nichts.

realisiert durch evolver group