0
Und los geht's! Rund 7.000 Menschen haben dieses Jahr wieder am Hermannslauf teilgenommen. - © jonek-fotografie.de
Und los geht's! Rund 7.000 Menschen haben dieses Jahr wieder am Hermannslauf teilgenommen. | © jonek-fotografie.de

Hermannslauf Hermannslauf 2019: Zielfotos und Videos von allen Läufern zum Download

Live-Ticker zum Nachlesen

Christian Lund
29.04.2019 | Stand 29.04.2019, 18:55 Uhr |
Matthias Schwarzer

Bielefeld/Detmold. Elias Sansar ist nicht zu stoppen: Zum zwölften Mal gewinnt der Rekordläufer der LG Lage-Detmold-Bad Salzuflen den Hermannslauf. Er brauchte dieses Mal 1:44:54 Stunden, zehn Sekunden weniger als im vergangenen Jahr. Zweiter wurde Jan Kaschura mit 1:51:04 vom Team RunArtist Holzminden. Dritter wurde, nur 13 Sekunden später, Erik Leusink. Als erste Frau kam Michelle Rannacher vom Team DJK Gütersloh ins Ziel. Sie brauchte 2:02:41 Stunden. Zweitplatzierte nach einer Zeit von 02:04:36 wurde Stephanie Strate vom SV Brackwede. Im Vergleich zum vergangenen Jahr hat sie sich verbessert - dort kam sie noch als Dritte ins Ziel und war rund sechs Minuten langsamer. Als dritte beste Frau des Hermannslaufs 2019 erreichte Franzi Bossow vom Bielefelder TSVE das Ziel nach 02:06:06 Stunden und war damit fast vier Minuten schneller als 2018, wo sie als Zweitplatzierte ins Ziel lief. Rund 7.000 Läufer haben sich am Sonntagvormittag auf die legendären 31,1 Kilometer des Hermannslaufs gemacht. Pünktlich um 11 Uhr fiel der Startschuss zur 48. Auflage des ostwestfälischen Laufsportklassikers. In drei Startgruppen wagten sich die Läufer dann vom Hermannsdenkmal bei Detmold bis zur Sparrenburg in Bielefeld auf die Strecke. Auf nw.de/hermann19 finden Sie alles Wichtige zum Lauf. Dort finden Sie auch alle Ergebnislisten sowie Ihre persönlichen Fotos vom Zieleinlauf zum kostenlosen Download. Seit Montagvormittag stehen auch Ihre persönlichen Zieleinlaufvideos zum Download (kostenpflichtig) bereit.

realisiert durch evolver group