Mitten in der Vorbereitung: Christoph Hemlein, Florian Dick und Christopher Nöthe (vorne v. l.) beim Laktattest im Ahorn-Sportpark Paderborn. - © Marc Köppelmann
Mitten in der Vorbereitung: Christoph Hemlein, Florian Dick und Christopher Nöthe (vorne v. l.) beim Laktattest im Ahorn-Sportpark Paderborn. | © Marc Köppelmann

Arminia Bielefeld Arminia belohnt zwei Youngster mit Teilnahme an Vorbereitung

Henri Weigelt und Roberto Massimo hatten in den Nachwuchsmannschaften gute Leistungen gezeigt

Jörg Fritz

Bielefeld. Als Belohnung für gute Leistungen in ihren Nachwuchsmannschaften dürfen Henri Weigelt und Roberto Massimo am Vorbereitungsprogramm des Fußball-Zweitligisten Arminia Bielefeld für die Rückrunde teilnehmen. Der 16 Jahre alte Außenbahnspieler Massimo brachte sogar das Kunststück fertig, im ersten internen Trainingsspiel ein Tor zu erzielen und eine Vorlage zu einem weiteren Treffer zu liefern. Henri Weigelt (18), Kapitän der U 19, zählt zu den hoffnungsvollsten Spielern der Arminia. Sein Trainer Uwe Grauer spricht in höchsten Tönen von dem Youngster. „Henri ist sehr reif, arbeitet taktisch gut und ist in seiner Entwicklung weiter als andere Spieler." Mit Jörg Neblung hat Weigelt bereits einen der renommiertesten Berater Deutschlands an seiner Seite. Auch am Donnerstag standen wie in der gesamten Woche zwei Übungseinheiten auf dem Programm. Kapitän Fabian Klos (Fersenprellung) und Julian Börner nach seiner Schultereckgelenksprengung bestritten ein individuelles Training. Stürmer Keanu Staude musste nach einem Schlag auf das Knie das Training vorzeitig abbrechen. Am Sonntag steigen die Arminen erstmals in diesem Jahr in die Wettkampfpraxis ein. In der Gummersbacher Schwalbe-Arena nimmt der Zweitligist an einem Hallenturnier teil. Der DSC trifft um 12.40 Uhr auf Fortuna Köln. Zweiter Gruppenspielgegner ist um 13.30 Uhr der Oberligist 1. FC Kaan-Marienborn.

realisiert durch evolver group