0
Schilder wie dieses in einem Kaufhaus in Hessen, dass die 2G-Regel bereits früher abschwächte, könnten bald auch in NRW häufiger zu sehen sein. - © picture alliance/dpa
Schilder wie dieses in einem Kaufhaus in Hessen, dass die 2G-Regel bereits früher abschwächte, könnten bald auch in NRW häufiger zu sehen sein. | © picture alliance/dpa

Corona-Schutzverordnung Einzelhandel, Karneval, Quarantäne: Was jetzt in NRW gilt

NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann informiert über die Anpassung der Corona-Schutzverordnung und Regeln für Karneval. Lockerungen soll es später geben.

Björn Vahle
08.02.2022 | Stand 09.02.2022, 06:00 Uhr
Katharina Thiel

An diesem Mittwoch tritt in Nordrhein-Westfalen eine neue Corona-Schutzverordnung in Kraft. Darin ist geregelt, welche Zugangsbeschränkungen für Ungeimpfte bestehen und wo auch Geimpfte einen negativen Test nachweisen müssen, um Einlass zu erhalten. Andere Bundesländer wie Brandenburg und Berlin haben bereits Lockerungen umgesetzt. Am Dienstag hob Bremen die 2G-Regelung im Handel auf. Auch die leidgeplagten Branchen in NRW hoffen auf Lockerungen.

Mehr zum Thema