0
Nach der Flut: Bewohner von Bad Münstereifel räumen am 17. Juli 2021 auf. - © picture alliance / NurPhoto
Nach der Flut: Bewohner von Bad Münstereifel räumen am 17. Juli 2021 auf. | © picture alliance / NurPhoto

NRW Scharrenbach: Geld für Menschen in Flutgebieten soll schneller ankommen

Ab sofort wird laut Bauministerin Privatleuten, die einen Antrag wegen Gebäudeschäden gestellt haben, 40 Prozent der Summe gleich bei Bewilligung ausgezahlt.

14.01.2022 | Stand 14.01.2022, 11:50 Uhr

Düsseldorf (dpa). Die Menschen in den nordrhein-westfälischen Flutgebieten sollen künftig schneller Geld aus dem Hilfsfonds für den Wiederaufbau erhalten. Ab sofort werde Privatleuten, die einen Antrag wegen Gebäudeschäden gestellt haben, 40 Prozent der Summe gleich bei Bewilligung ausgezahlt, kündigte Bauministerin Ina Scharrenbach (CDU) am Freitag in Düsseldorf an. Auch die Haushaltspauschale werde nun unmittelbar mit dem Leistungsbescheid überwiesen. Bislang sei das erste Geld erst nach Ablauf der Einspruchsfrist geflossen, die vier Wochen nach Erhalt der Bewilligung endet.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG