Nach dem Lockdown im Frühjahr 2020 konnten viele Friseure sich vor Kunden kaum retten. Das wird jetzt zum Problem. - © picture alliance / RHR-FOTO
Nach dem Lockdown im Frühjahr 2020 konnten viele Friseure sich vor Kunden kaum retten. Das wird jetzt zum Problem. | © picture alliance / RHR-FOTO
NW Plus Logo Pandemie

Rückforderung von Corona-Soforthilfen: "Politik hält Versprechen nicht"

Im Frühjahr 2020 wurden viele kleine Unternehmen mit Soforthilfen gestützt. Derzeit werden in vielen Fällen die Zahlungen zurückgefordert. Das sorgt für Ärger.

Benedikt Riemer

Bielefeld/Bünde. An den März 2020 kann sich Manuela Aster auch heute, fast zwei Jahre später, noch genau erinnern. Wie viele andere Selbstständige musste auch die Inhaberin des Bünder Salons "Friseur Farb & Haarspielerei" am 22. März ihren Betrieb schließen - ohne genau zu wissen, wie lange. "Es war überhaupt nicht klar, wo die Reise hingehen würde. An die Ungewissheit und Existenzangst erinnere ich mich noch ganz genau", sagt Aster. Um den Betroffenen schnell und unbürokratisch zu helfen...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG