Die Mitarbeiterin eines Landesgesundheitsamts testet Blutproben auf Antikörper. - © picture alliance/dpa
Die Mitarbeiterin eines Landesgesundheitsamts testet Blutproben auf Antikörper. | © picture alliance/dpa
NW Plus Logo Coronavirus

Immunschutz: Wann die Kasse den Antikörpertest zahlt

Ob und wie gut eine Corona-Impfung angeschlagen hat, lässt sich anhand eines Antikörpertests nachweisen. Besonders für Immungeschwächte ist die Blutuntersuchung von Belang.

Juliet Ackermann

Bielefeld. Wer gegen das Coronavirus geimpft ist oder eine Covid-19-Erkrankung überstanden hat, ist nicht dauerhaft vor dem SARS-CoV-2-Virus geschützt. Um mehr über den Status seines Immunschutzes zu erfahren, lohnt sich ein Antikörper-Test - gerade in Hinblick auf die steigende Zahl der Impfdurchbrüche. Denn je niedriger die Konzentration der Antikörper (Antikörpertiter), desto größer das Risiko einer Zweitinfektion oder einer Infektion nach der Impfung...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG