Auch ein vollständiger Impfschutz schützt nicht zu 100 Prozent vor einer Corona-Infektion. - © Symbolbild: Pixabay
Auch ein vollständiger Impfschutz schützt nicht zu 100 Prozent vor einer Corona-Infektion. | © Symbolbild: Pixabay

NW Plus Logo Experten warnen vor Unvorsichtigkeit Infektion trotz zweiter Impfung möglich - was das für Geimpfte bedeutet

Der Fall an einer Bielefelder Klinik macht es deutlich: Trotz Impfschutz besteht ein Infektionsrisiko. Zwei Studien zeigen, wie groß die Wahrscheinlichkeit ist und welche Folgen daraus resultieren.

Jemima Wittig

Bielefeld. Zwei Meldungen der vergangenen Woche gegenübergestellt: Am späten Samstagabend lösen Polizei und Ordnungsamt eine Party von angehenden Ärzten und Lehrern in einer Hütte in Köln auf. Die verteidigen sich damit, dass sie geimpft seien. Mitte der Woche dann die Nachricht aus einem Bielefelder Klinikum, dass mehrere der Mitarbeiter trotz der erhaltenen zweiten Impfung positiv getestet wurden. Fühlen sich geimpfte Menschen zu sicher? Oder ist der Impfschutz eine Illusion...

Jetzt weiterlesen?

Probemonat

9,90 € 0 € / 1. Monat
Unsere Empfehlung

Jahresabo

118,80 € 99 € / Jahr

2-Jahresabo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Empfohlene Artikel

NW News

Jetzt installieren