Kontaktpersonen von Schwangeren haben in NRW nun auch Anrecht auf eine Corona-Schutzimpfung. - © picture alliance
Kontaktpersonen von Schwangeren haben in NRW nun auch Anrecht auf eine Corona-Schutzimpfung. | © picture alliance
NW Plus Logo Schutz für Frauen

Corona-Impfungen nun auch für Kontaktpersonen von Schwangeren

Werdende Mütter können zwei Kontaktpersonen benennen, die dadurch Anspruch auf eine Corona-Schutzimpfung haben. In OWL ist das aktuell allerdings nur in drei von sieben Kreisen möglich.

Carolin Nieder-Entgelmeier

Düsseldorf/Bielefeld. Schwangeren wird eine Corona-Schutzimpfung von der Ständigen Impfkommission aktuell nicht empfohlen. Um Schwangere und Neugeborene trotzdem vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus zu schützen, weitet die Landesregierung in NRW die Impfkampagne auf Kontaktpersonen von Schwangeren aus. Ziel ist es nach Angaben des NRW-Gesundheitsministeriums, dass Gynäkologen die Kontaktpersonen impfen, doch da der Impfstoff in den Praxen noch knapp ist, können Betroffene auch in Impfzentren geimpft werden. Das regelt derzeit aber jeder Kreis anders...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG