Der Astrazeneca-Impfstoff wird weltweit eingesetzt, seit einigen Tagen haben aber immer mehr Länder den Einsatz aus Vorsichtsgründen ausgesetzt.  - © picture alliance/dpa/TASS
Der Astrazeneca-Impfstoff wird weltweit eingesetzt, seit einigen Tagen haben aber immer mehr Länder den Einsatz aus Vorsichtsgründen ausgesetzt.  | © picture alliance/dpa/TASS

NW Plus Logo Corona-Bekämpfung Was bedeutet der Astrazeneca-Stopp für die Impfungen in OWL?

Der Bielefelder Mediziner Theo Windhorst hält den Stopp für eine gebotene Vorsichtsmaßnahme. Andere Impfstoffe rücken jetzt in den Fokus.

Susanne Barth
Svenja Ludwig

Martin Krause

Jens Reichenbach

Birger Berbüsse

Bielefeld. Der überraschende Stopp für den Corona-Impfstoff des britisch-schwedischen Pharmakonzerns Astrazeneca ist ein heftiger Dämpfer für die Hoffnungen vieler Deutscher auf eine baldige Impfung beim Hausarzt: "Mit den Chancen auf eine Impfung beim Hausarzt könnte es nun erst einmal vorbei sein", fürchtet der Bielefelder Mediziner Theo Windhorst.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema