An der Weser gelegen: Das Atomkraftwerk Grohnde soll Ende dieses Jahres vom Netz gehen. - © picture alliance
An der Weser gelegen: Das Atomkraftwerk Grohnde soll Ende dieses Jahres vom Netz gehen. | © picture alliance

NW Plus Logo Energieversorgung Das Atomkraftwerk Grohnde geht nach 35 Jahren vom Netz

Die Stadtwerke Bielefeld halten 16,7 Prozent der Anteile.

Matthias Bungeroth

Bielefeld/Emmerthal. Die Tage des ältesten noch in Betrieb befindlichen Atomkraftwerks (AKW) Deutschlands in Emmerthal-Grohnde sind endgültig gezählt. Wie der Betreiber Preussen Elektra bestätigte, wird der gut 35 Jahre alte Druckwasserreaktor, an dem die Stadtwerke Bielefeld einen Anteil von 16,7 Prozent halten, Ende dieses Jahres seine Stromproduktion einstellen. „Bis jetzt ist die Planung so, dass der 31. Dezember auch der Abschalttag wäre", sagt Unternehmenssprecher Ralf Südfeld auf Anfrage von nw.de.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema