Die Regierung hat Eltern zusätzliche Kinderkrankentage versprochen.  - © Pixabay (Symbolbild)
Die Regierung hat Eltern zusätzliche Kinderkrankentage versprochen.  | © Pixabay (Symbolbild)
NW Plus Logo Kinderbetreuung

Zusätzliche Kinderkrankentage: Viele Fragen, keine Antworten

Weil niemand weiß, wie und wo die bezahlte Freistellung beantragt werden kann, rechnen Schulen und Kitas am Montag mit vollen Notgruppen.

Ingo Kalischek
Anneke Quasdorf

Ab Montag sind alle Schüler in NRW zuhause und Eltern dringend angewiesen auf die versprochenen zusätzlichen Kinderkrankentage, die von der Regierung beschlossen wurden. Allerdings weiß niemand, wo und wie diese Tage beantragt werden können, geschweige denn, wer sie finanziert. Und so laufen die Drähte bei Kinderärzten und Krankenkassen heiß – das ist aber die völlig falsche Adresse. „Wir wissen genauso wenig wie die Eltern", sagt Marcus Heidemann, Sprecher des Kinderärzteverbandes Westfalen-Lippe, und appelliert dringlich an Eltern, abzuwarten...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema