0
Karl-Josef Laumann (CDU), Minister für Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen, vor dem Altenwohnheim in Emsdetten. - © picture alliance/dpa
Karl-Josef Laumann (CDU), Minister für Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen, vor dem Altenwohnheim in Emsdetten. | © picture alliance/dpa

Kampf gegen Pandemie Impfstart auch in OWL - Laumann: Klinikpersonal soll bald geimpft werden

Die Zahl der ersten Impfdosen ist überschaubar, Nachschub ist aber in Sicht. Laut dem NRW-Gesundheitsminister sollen bald auch Klinikbeschäftigte mit Kontakt zu Covid-19-Patienten geimpft werden.

27.12.2020 | Stand 27.12.2020, 16:38 Uhr

Düsseldorf (anwi/dpa/AFP). Das große Impfen gegen das Coronavirus in Nordrhein-Westfalen hat begonnen. Im Kreis Lippe sind die Impfungen in insgesamt drei Pflege- und Altenheimen gestartet, teilte ein Sprecher des Kreises am Sonntag mit. Eine der ersten Impfungen dort bekam demnach Waltraud Burre, eine Bewohnerin des Seniorenzentrums am Markt in Horn-Bad Meinberg. Die 70-Jährige sagte der Mitteilung zufolge: „Die Impfung war okay, ich bin sehr zufrieden". Den Impfstoff habe eine medizinische Fachangestellte vor Ort in der Senioreneinrichtung aufbereitet, anschließend habe eine Ärztin die Dosis verabreicht. In 21 Tagen solle eine zweite Impfung folgen. Dies sei für einen wirksamen Schutz erforderlich.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG