In vollen Bussen und Bahnen treffen Fahrgäste immer wieder auf Mitreisende, die ihre Masken nicht richtig tragen. Besonders beliebt ist die freiliegende Nase. - © picture alliance
In vollen Bussen und Bahnen treffen Fahrgäste immer wieder auf Mitreisende, die ihre Masken nicht richtig tragen. Besonders beliebt ist die freiliegende Nase. | © picture alliance

NW Plus Logo ÖPNV Sicher unterwegs in Bus und Bahn: Geht das trotz Corona überhaupt?

Viele Menschen meiden den ÖPNV, weil sie Angst vor einer Ansteckung haben. Doch wie hoch ist das Risiko? Hygieniker Jens Gieffers erklärt, wie man sich auch in vollen Bussen und Bahnen schützen kann.

Carolin Nieder-Entgelmeier

Detmold. Die Angst vor einer möglichen Ansteckung mit dem Coronavirus in der Bevölkerung ist groß – vor allem in Bus oder Bahn. Seit Beginn der Pandemie vermeiden deshalb viele Menschen Fahrten im öffentlichen Nahverkehr. Verkehrsunternehmen beteuern deshalb immer wieder, dass der ÖPNV sicher ist. Doch stimmt das auch? Der Detmolder Hygieniker Jens Gieffers erklärt, wie wahrscheinlich Ansteckungen in Bus und Bahn sind und wie man sich davor am besten schützt.

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Spar-Aktion
5 € 9,90 € / Monat
  • Ein Jahr rund die Hälfte sparen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema