0
Ursula Haverbeck (91) wurde mehrfach verurteilt, weil sie den Holocaust leugnete. - © picture alliance / Bernd Thissen
Ursula Haverbeck (91) wurde mehrfach verurteilt, weil sie den Holocaust leugnete. | © picture alliance / Bernd Thissen
Gefängnis in Bielefeld verlassen

Holocaustleugnerin Ursula Haverbeck ist nach Haftstrafe wieder frei

Weil Berufungsverfahren in Berlin und Hamburg schon lange Zeit an Gerichten liegen, kommt die Verurteilte nun auf freien Fuß. Zumindest zeitweise - denn bald steht ein neuer Prozess an.

Lukas Brekenkamp
05.11.2020 | Stand 05.11.2020, 12:30 Uhr

Bielefeld. Ursula Haverbeck (91) ist wieder frei. Die wiederholt wegen Volksverhetzung angeklagte Holocaust-Leugnerin hat am Donnerstagmorgen die JVA Bielefeld-Brackwede verlassen. Das bestätigte der Leiter der Justizvollzugsanstalt auf Anfrage von nw.de. Nach zweieinhalb Jahren im geschlossenen Vollzug habe sie ihre volle Haftstrafe wegen Volksverhetzung verbüßt, sagte ein Sprecher.

Mehr zum Thema