Zwei Mitarbeiterinnen der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein im Schutzanzug nehmen bei einem Mann beim gratis Coronavirus-Test am Carl-Miele-Berufskolleg die Daten auf. - © picture alliance/dpa
Zwei Mitarbeiterinnen der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein im Schutzanzug nehmen bei einem Mann beim gratis Coronavirus-Test am Carl-Miele-Berufskolleg die Daten auf. | © picture alliance/dpa
NW Plus Logo Kreis Gütersloh

Lockdown für die Kreise Gütersloh und Warendorf - was man jetzt wissen muss

Nach dem massenhaften Corona-Ausbruch beim Fleischkonzern Tönnies verkündet Ministerpräsident Armin Laschet vorerst bis zum 30. Juni weitere Einschränkungen für den Kreis Gütersloh.

Jemima Wittig
Lothar Schmalen

Kreis Gütersloh. "Wir haben es im Kreis Gütersloh mit dem größten Ausbruch in Deutschland zu tun", beginnt NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) die Pressekonferenz bezüglich des weiteren Vorgehens in dem Kreis nach dem Corona-Ausbruch beim Fleischkonzern Tönnies. Im Kreis Coesfeld habe man durch einen Lockdown das Infektionsgeschehen in den Griff bekommen. Tönnies ist bereits geschlossen, die Beschäftigten sind in Quarantäne. Schulen und Kindertagesstätten wurden im Kreis Gütersloh ebenfalls bereits wieder geschlossen...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG