0
Ehemalige Siegerland-Kaserne in Burbach: In dem Flüchtlingsheim kam es 2014 zu Übergriffen durch Sicherheitskräfte. - © picture alliance
Ehemalige Siegerland-Kaserne in Burbach: In dem Flüchtlingsheim kam es 2014 zu Übergriffen durch Sicherheitskräfte. | © picture alliance

Krieg in Nordsyrien NRW-Flüchtlingsrat warnt vor neuer Krise

Eine Situation wie die im Sommer 2015 "darf sich nicht wiederholen", sagt die Geschäftsführerin des Flüchtlingsrats, Birgit Naujoks. Die Kurdische Gemeinde Deutschland rät der schwarz-gelben Landesregierung, sich auf steigende Flüchtlingszahlen vorzubereiten.

Florian Pfitzner
24.10.2019 | Stand 24.10.2019, 07:10 Uhr

Düsseldorf. Mit Blick auf den türkischen Einmarsch in Nordsyrien hat der Flüchtlingsrat NRW vor neuen Vertreibungen aus der krisengebeutelten Region gewarnt. In einem Gespräch mit dieser Redaktion sagte die Geschäftsführerin des Flüchtlingsrats, Birgit Naujoks, sie rechne mit einer drastischen Verschärfung der Situation an den EU-Außengrenzen. "Wir gehen davon aus, dass derzeit 165.000 Menschen allein vor den türkischen Truppen flüchten."

realisiert durch evolver group