0
Fleißige Hände: Viele Behinderte arbeiten in eigens eingerichteten Werkstätten. Eine gesetzliche Neuregelung sorgt jetzt für Ärger. - © dpa
Fleißige Hände: Viele Behinderte arbeiten in eigens eingerichteten Werkstätten. Eine gesetzliche Neuregelung sorgt jetzt für Ärger. | © dpa

Bielefeld Weihnachtsgeld für Behinderte wird im Januar wieder einkassiert

Gesetzesänderung: Behinderte Menschen, die am Arbeitsleben teilnehmen, bekommen die Jahresleistung jetzt mit einem Schlag im Dezember - im Januar berechnen die Sozialämter das Geld als zusätzliche Einnahmen

Peter Stuckhard
13.12.2016 | Stand 12.12.2016, 22:59 Uhr

Bielefeld. Anna B. (30) freut sich. Das Weihnachtsgeld ist auf ihrem Konto. 93 Euro sind es. Das kleine Extra hat sie für ihre Arbeit in der Werkstatt für behinderte Menschen bekommen. "Jetzt kann ich ein paar Geschenke kaufen und vielleicht einmal eine Bratwurst mehr auf dem Weihnachtsmarkt essen", sagt sie mit einer kleinen Vorfreude im Bauch.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group