0
Dunkle Machenschaften: Der Teil des Internets, der für die Suchmaschinen unsichtbar ist, heißt Deep Web. Ein kleiner Teil des Deep Web wird von Kriminellen genutzt. Sie verkaufen hier Drogen, verbreiten Kinderpornos und heuern Auftragsmörder an. - © DPA
Dunkle Machenschaften: Der Teil des Internets, der für die Suchmaschinen unsichtbar ist, heißt Deep Web. Ein kleiner Teil des Deep Web wird von Kriminellen genutzt. Sie verkaufen hier Drogen, verbreiten Kinderpornos und heuern Auftragsmörder an. | © DPA

Bielefeld Darknet: Der dunkle Teil des Internets

Der letzte anarchische Raum des Internets ist mehr als ein Hort für Drogenhändler, Hacker und Betrüger

Tobias Schreiner
24.07.2016 | Stand 24.07.2016, 19:25 Uhr |

Bielefeld. All das, was nicht über Suchmaschinen wie Google und Co im Internet erfasst werden kann, nennen Experten "Deep Web". Hier schlummern Datenbanken, Intranets, aber auch geheime Foren und Marktplätze in denen Kriminelle Drogen, Waffen und Schlimmeres verkaufen. Dieser dunkle Teil des Deep Webs ist bekannt als Darknet - der letzte anarchische Raum des Internets.

realisiert durch evolver group