Im Werk in Krasnodar, in der berühmten russischen "Kornkammer", produziert der Harsewinkeler Landmaschinenhersteller Claas das Mähdrescher-Modell Tucano. - © picture alliance/dpa/TASS
Im Werk in Krasnodar, in der berühmten russischen "Kornkammer", produziert der Harsewinkeler Landmaschinenhersteller Claas das Mähdrescher-Modell Tucano. | © picture alliance/dpa/TASS

NW Plus Logo Ukraine-Invasion Sanktionen treffen Wirtschaft in Ostwestfalen-Lippe

Im Vordergrund steht für alle Firmen zunächst die Sicherheit der Mitarbeiter im Kriegsgebiet. Die konkreten geschäftlichen Auswirkungen sind unklar – aber es werden gravierende Folgen befürchtet.

Ekkehard Wind
Dennis Bleck

Martin Krause

Mareike Köstermeyer

Holger Kosbab

Florian Weyand

Bielefeld. Der Angriff Russlands auf die Ukraine wird auch für die heimische Wirtschaft „gravierende Folgen“ haben. Diese Befürchtung hegt der Bielefelder IHK-Präsident Wolf D. Meier-Scheuven, der sich von der Invasion „persönlich tief erschüttert“ zeigte. Die gesamte Region könnte betroffen sein von den Auswirkungen: Mehr als 350 Firmen aus OWL pflegen geschäftliche Kontakte nach Russland, gut 200 Firmen sind in der Ukraine engagiert. In vielen Fällen sind die Beziehungen ausgesprochen eng, auch wenn beide Länder aus regionaler Sicht eher kleinere Märkte sind.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema


Newsletter abonnieren

Wirtschaft-OWL

Mächtige Familienunternehmen, kreative Start-ups, solides Handwerk – all das zeichnet Ostwestfalen-Lippe aus. Jeden Freitagmorgen neu versorgen wir Sie in unserem Wirtschaftsnewsletter mit den wichtigsten Informationen aus unserer starken Region. Damit Sie mitreden können.