Ragna Köster von der Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld gehört zu den zahlreichen Experten, die die Unternehmen in OWL bei den Anträgen beraten. - © Handwerkskammer OWL
Ragna Köster von der Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld gehört zu den zahlreichen Experten, die die Unternehmen in OWL bei den Anträgen beraten. | © Handwerkskammer OWL

NW Plus Logo Corona-Krise Soforthilfe für Unternehmen in OWL läuft an - die Nachfrage ist riesig

Anträge für Unterstützung können ab sofort online gestellt werden. Lesen Sie hier, was dafür nötig ist.

Matthias Bungeroth

Detmold/Bielefeld. Für die Mittagszeit vom NRW-Wirtschaftsministerium angekündigt, begann gegen 15 Uhr am Freitag die größte Rettungsaktion für Unternehmen in Ostwestfalen-Lippe, die es jemals gegeben hat. Seither ist online die Beantragung von Soforthilfe möglich. Kleine und mittelständische Betriebe mit bis zu 50 Beschäftigten, die von der Corona-Krise betroffen sind, erhalten ab sofort finanzielle Unterstützung von Land und Bund. "Die ersten Bescheide werden am Samstagvormittag den Antragstellern zugehen", verspricht Andreas Moseke, Sprecher der Bezirksregierung Detmold,  auf Anfrage...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen


Newsletter abonnieren

Wirtschaft-OWL

Mächtige Familienunternehmen, kreative Start-ups, solides Handwerk – all das zeichnet Ostwestfalen-Lippe aus. Jeden Freitagmorgen neu versorgen wir Sie in unserem Wirtschaftsnewsletter mit den wichtigsten Informationen aus unserer starken Region. Damit Sie mitreden können.
realisiert durch evolver group