0
Eindrucksvoll und passend zu it’s OWL: Blick in ein Hochregallager des Benteler-Konzerns. - © Benteler/Lars Behrendt & Christopher Raus
Eindrucksvoll und passend zu it’s OWL: Blick in ein Hochregallager des Benteler-Konzerns. | © Benteler/Lars Behrendt & Christopher Raus

Gütersloh OWL will Sieger der Digitalisierung sein

Spitzencluster: NRW fördert die zweite Runde mit einem zweistelligen Millionenbetrag. Tausende Arbeitsplätze sollen gesichert und neue Geschäftsmodelle entwickelt werden

Martin Krause Martin Krause
12.07.2018 | Stand 12.07.2018, 14:23 Uhr

Gütersloh. Die Zeiten, als Ostwestfalen und Lippe ihr Licht ständig unter den Scheffel stellten, sind vorbei. Die Region OWL sieht sich heute als ein führender Standort für Hochtechnologie. Arbeitsplätze und Wohlstand hängen allerdings davon ab, dass dies so bleibt. Jürgen Gausemeier vom Paderborner Heinz-Nixdorf-Institut bringt den Ehrgeiz der Region auf den Punkt: „Wir wollen als ein Sieger aus der Digitalisierung hervorgehen", sagte er bei der Vorstellung der zweiten Runde für das Technologie-Netzwerk „it’s OWL".

realisiert durch evolver group