0

Bielefeld Seniorin verklagt Gütersloher Firma WK Wertkontor

77-Jährige kaufte von WK Wertkontor für 11.300 Euro imitiertes Faksimile des neuen Testaments

Andrea Frühauf
19.07.2017 | Stand 18.07.2017, 20:24 Uhr
„Das ist Wucher": Anwalt Wolfgang Schneider. - © Wolfgang Rudolf
„Das ist Wucher": Anwalt Wolfgang Schneider. | © Wolfgang Rudolf

Bielefeld. Eine Seniorin ist offenbar auf dubiose Geschäftspraktiken hereingefallen und hat sich von der Gütersloher Firma WK Wertkontor GmbH zum Kauf des Faksimiles „Neues Testament Vat. lat. 39" für 11.300 Euro verleiten lassen. „Das ist Wucher", sagt der Bielefelder Anwalt Wolfgang Schneider, der die Klägerin aus dem nordhessischen Hohenahram Mittwoch vor dem Landgericht Bielefeld vertritt. Bei dem Exemplar handelt es sich nach seinen Angaben um ein billiges Imitat wahrscheinlich aus Spanien, das im Internet für 200 bis 300 Euro gehandelt werde.

Empfohlene Artikel


Newsletter abonnieren

Wirtschaft-OWL

Mächtige Familienunternehmen, kreative Start-ups, solides Handwerk – all das zeichnet Ostwestfalen-Lippe aus. Jeden Freitagmorgen neu versorgen wir Sie in unserem Wirtschaftsnewsletter mit den wichtigsten Informationen aus unserer starken Region. Damit Sie mitreden können.
realisiert durch evolver group