Für Seidensticker am Ball: Ein Fotomotiv aus der neuen Imagekampagne. - © Seidensticker
Für Seidensticker am Ball: Ein Fotomotiv aus der neuen Imagekampagne. | © Seidensticker

Bielefeld Seidensticker durch Erfolg bestärkt

Halbjahresbilanz: Bielefelder Hemdenhersteller meldet positive Ertragsentwicklung

Martin Krause

Bielefeld. Die Bielefelder Seidensticker-Gruppe sieht sich auf dem richtigen Weg: Nach den starken Zahlen für das Geschäftsjahr 2015/16 (30. April) meldet Europas größter Hemdenhersteller auch für das erste Halbjahr des laufenden Jahres eine positive Entwicklung bei Umsatz und Gewinn. „Die Ergebnisse zeigen, dass wir unser Ziel, nachhaltiges Wachstum zu generieren, konsequent verfolgen und sich unsere Strategie als richtig erweist", erklärte Seidenstickers Finanzchef Martin Friedrich. Das Modeunternehmen hatte sein Markenportfolio vor einem Jahr bereinigt und konzentriert sich heute vor allem auf die Traditionsmarke Seidensticker (symbolisiert durch die Rose als Markenzeichen) und die Premiummarke Jacques Britt. In dem Halbjahr bis Ende Oktober sei der Umsatz im Vergleich zur Vorjahresperiode um 5,2 Prozent auf 102,0 (Vorjahr 97,0) Millionen Euro gewachsen. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) stieg in der gleichen Zeit um 84 Prozent auf 4,6 (2,5) Millionen Euro. Während im Jahr zuvor unter dem Strich noch ein Fehlbetrag in Höhe von 0,1 Millionen Euro stand, werden nun 1,8 Millionen Euro Überschuss ausgewiesen. Die Eigenkapitalquote verbesserte sich von mageren 5,4 Prozent im Vorjahr auf 10,8 Prozent. „Enormes Potenzial in der Kernmarke" Sehr zufrieden zeigen sich die Bielefelder mit der Entwicklung der Marke Seidensticker („Deutschlands bekannteste Hemdenmarke"): ihr Umsatz sei überproportional um 6,3 Prozent gewachsen. „Wir sehen, welch enormes Potenzial in unserer Kernmarke liegt", so Frank und Gerd Oliver Seidensticker, die geschäftsführenden Gesellschafter der Textilkontor Walter Seidensticker GmbH & Co. KG. Im Frühjahr startet nun die angekündigte Imagekampagne, in der mit siebenstelligem Aufwand das Wachstum angekurbelt werden soll. Die Eröffnung des 44. eigenen Stores sei im Februar in Bochum geplant, hieß es. Das Unternehmen beschäftigt insgesamt rund 2.600 Mitarbeiter, davon gut 400 am Firmensitz in Bielefeld.

realisiert durch evolver group