FrischeParadies betreibt Spezialmärkte in Deutschland und Österreich und beliefert Gastronomie und Handel mit Delikatessen. - © dpa
FrischeParadies betreibt Spezialmärkte in Deutschland und Österreich und beliefert Gastronomie und Handel mit Delikatessen. | © dpa

Bielefeld Oetker verkauft FrischeParadies an Transgourmet

Kaufpreis wird nicht bekanntgegeben

Julia Gesemann

Bielefeld. Paukenschlag bei den Food-Zulieferern: Oetker verkauft die FrischeParadies-Gruppe komplett an Transgourmet. FrischeParadies betreibt Spezialmärkte für hochwertige Lebensmittel in Deutschland und Österreich und beliefert Gastronomie und Handel. Entsprechende Verträge wurden unterzeichnet, über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die Übernahme der Anteile erfolgt vorbehaltlich der Zustimmung der Kartellbehörden. Mit der Übernahme wird das Unternehmen Transgourmet, das - nach eigenen Angaben - das zweitgrößte Unternehmen im europäischen Belieferungs- und Abholgrosshandel ist, sein Angebot erweitern, während sich die Oetker-Gruppe zukünftig auf den weiteren Ausbau der bereits bestehenden Geschäftsbereiche wie Nahrungsmittel, Getränke und Spirituosen fokussieren wird. Neben acht Abholstandorten und Ausliefergeschäften in Deutschland betreibt FrischeParadies zwei Standorte in Österreich. In ihren Spezialmärkten bietet es den Kunden – vor allem Gastronomen – mehr als 12.000 Delikatessen aus mehr als 70 Ländern an. Zudem werden die Delikatessen auch nach Dänemark, Polen, Tschechien, das Baltikum und Mallorca geliefert. Im vergangenen Geschäftsjahr erzielte das Unternehmen einen Umsatz von rund 180 Millionen Euro. Die mehr als 600 Mitarbeiter in Deutschland und Österreich werden alle vom Käufer übernommen.

realisiert durch evolver group