0
Attacken: Vor allem Übergriffe mit Ransomware, die Rechner befallen, Daten verschlüsseln und für den Nutzer unzugänglich machen, haben stark zugenommen. - © Foto: KrulUA
Attacken: Vor allem Übergriffe mit Ransomware, die Rechner befallen, Daten verschlüsseln und für den Nutzer unzugänglich machen, haben stark zugenommen. | © Foto: KrulUA

Bielefeld Attacke aus dem Netz

Internetkriminalität: Mit der zunehmenden Digitalisierung nimmt das Risiko stark zu. Attacken aus dem Cyberspace, Datenklau im großen Stil, Sabotage durch die Hintertür oder Spionage im Datennetz sind Phänomene, die unseren Lebensalltag bestimmen

Jürgen Wallenhorst
17.11.2017 | Stand 16.11.2017, 22:55 Uhr

Bielefeld. Vor Attacken aus dem Cyberspace ist heute kaum mehr jemand sicher. Ganze Unternehmen oder Institutionen, selbst Ministerien und staatliche Stellen leiden unter den Angriffen aus dem Netz. Ganz zu schweigen von einzelnen Privatpersonen. Erpressungssoftware (sogenannte Ransomware), betrügerische E-Mails (auch CEO-Mails genannt) sowie Sicherheitslücken bei der mobilen Kommunikation oder im Internet geben Anlass zur Sorge. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) stellt fest: Die Gefährdungslage in Deutschland ist auf hohem Niveau.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG