0
Bundesfamilienministerin Anne Spiegel (Bündnis 90/Die Grünen) muss die Erwartungen mit Blick auf die Kindergrundsicherung dämpfen. - © dpa
Bundesfamilienministerin Anne Spiegel (Bündnis 90/Die Grünen) muss die Erwartungen mit Blick auf die Kindergrundsicherung dämpfen. | © dpa

Finanzielle Sicherheit Familienministerin: Kindergrundsicherung kommt "nicht im nächsten Jahr"

Es gehe um einen "Paradigmenwechsel", bei dem staatliche Leistungen "wirklich vom Kopf auf die Füße" gestellt würden.

24.03.2022 | Stand 24.03.2022, 11:54 Uhr

Berlin (AFP). Die von der Ampel-Koalition geplante Kindergrundsicherung wird noch lange auf sich warten lassen. "Es ist ein großes Projekt, von daher wird es auch nicht im nächsten Jahr das Licht der Welt erblicken", sagte Bundesfamilienministerin Anne Spiegel (Grüne) am Donnerstag in der RTL/ntv-Sendung "Frühstart".

Mehr zum Thema