0
Wladimir Putin im Kreml in Moskau. - © picture alliance / ASSOCIATED PRESS
Wladimir Putin im Kreml in Moskau. | © picture alliance / ASSOCIATED PRESS

Russland-Ukraine-Konflikt Putin erkennt Separatisten-Gebiete an: Was nun folgen könnte

Seit Tagen gibt es in der Ostukraine immer mehr Gefechte zwischen von Moskau unterstützten Separatisten und Regierungstruppen. Nun hat Russlands Präsident Putin eine umstrittene Entscheidung getroffen - und rechnet mit Sanktionen.

21.02.2022 | Stand 21.02.2022, 22:59 Uhr

Brüssel. Der russische Präsident Wladimir Putin hat die beiden Regionen Luhansk und Donezk im Osten der Ukraine als unabhängige „Volksrepubliken“ anerkannt. Der Kremlchef unterzeichnete am Montag nach einem Antrag der Separatisten ein entsprechendes Dekret, wie das Staatsfernsehen zeigte. Seit 2014 kämpfen vom Westen ausgerüstete ukrainische Regierungstruppen gegen von Russland unterstützte Separatisten in der Donbass-Region nahe der russischen Grenze. UN-Schätzungen zufolge wurden seitdem mehr als 14.000 Menschen getötet.

Mehr zum Thema