Der Impfstoff ist in vielen Praxen und Impfzentren offenbar nicht genügend vorrätig. - © Symbolfoto: Pixabay
Der Impfstoff ist in vielen Praxen und Impfzentren offenbar nicht genügend vorrätig. | © Symbolfoto: Pixabay
NW Plus Logo Impfkampagne

Warum bekommen Ärzte gerade nicht genug Corona-Impfstoff?

Impfzentren und Arztpraxen berichten seit einigen Tagen von Impfstoffmangel. Grünen-Gesundheitsexperte Janosch Dahmen kritisiert, das Bundesgesundheitsministerium habe nicht genügend nachbestellt.

Alisha Mendgen
Kevin Thomas

Die Booster-Impfkampagne rollt an, aber mit zum Teil großen Problemen. Impfzentren sowie Arztpraxen berichten von einem Mangel an Vakzindosen und müssen Impfwillige wieder nach Hause schicken. Das Bundesgesundheitsministerium verweist derweil auf eine vollständige Lieferung aller Bestellungen. Zu den vielerorts kritisierten Minderlieferungen zieht das Gesundheitsministerium die Impfzentren und Arztpraxen in die Verantwortung. "In den meisten Beschwerde-Fällen hat sich gezeigt, dass Bestellungen zu spät oder nicht korrekt aufgegeben wurden", sagte ein Ministeriumsprecher dieser Redaktion...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG