- © Pixabay (Symbolbild)
| © Pixabay (Symbolbild)
NW Plus Logo Corona-Pandemie

Wann eine Booster-Impfung für junge Menschen Sinn ergibt

Die Stiko empfiehlt eine Priorisierung der Älteren bei den Booster-Impfungen. Dabei steht jedem, dessen jüngste Impfung mindestens sechs Monate her ist, eine Auffrischung zu.

Mareike Köstermeyer

Bielefeld. Die Zahl der Corona-Neuinfektionen erreicht aktuell täglich einen neuen Höchststand. Auffrischungsimpfungen sind in aller Munde. Obwohl inzwischen jeder, dessen jüngste Impfung mindestens sechs Monate her ist, Anspruch auf eine Auffrischung der Corona-Schutzimpfung hat, empfiehlt die Ständige Impfkommission (Stiko) wie schon im Frühjahr, als die Impfkampagne der Bundesregierung startete, auch bei den sogenannten Booster-Impfungen wieder eine Priorisierungen der Impf-Reihenfolge...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG