0
Zelte für Flüchtlinge stehen auf dem Gelände der Zentralen Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber des Landes Brandenburg in Eisenhüttenstadt - © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild
Zelte für Flüchtlinge stehen auf dem Gelände der Zentralen Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber des Landes Brandenburg in Eisenhüttenstadt | © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

Migration Belarus-Route: Die Zelte an der Oder haben ausgedient

Anfang November soll eine neue Registrierungsstraße in Frankfurt an der Oder in Betrieb gehen. An der polnischen Ostgrenze ist die Situation weiter dramatisch.

Jan Sternberg
26.10.2021 | Stand 26.10.2021, 20:04 Uhr

Die olivgrünen Zelte auf dem Gelände der Zentralen Erstaufnahme für Asylbewerber in Eisenhüttenstadt an der Oder sind zum Symbol geworden. Zum Symbol für einen neue Fluchtroute, die in Deutschland endet, diesmal an der Ostgrenze. 2.367 unerlaubte Einreisen über die Belarus-Route allein nach Brandenburg hat die Bundespolizei für den laufenden Monat Oktober gezählt. Eisenhüttenstadt war an der Kapazitätsgrenze.

Mehr zum Thema