Die Briefwahl in Deutschland ist sicher, doch das stoppt Rechte nicht, das Gegenteil zu behaupten. - © picture alliance / Fotostand
Die Briefwahl in Deutschland ist sicher, doch das stoppt Rechte nicht, das Gegenteil zu behaupten. | © picture alliance / Fotostand
NW Plus Logo Methode Trump

Mythos Wahlbetrug - wie rechte Kreise die Briefwahl diffamieren

Zur Bundestagswahl stimmen so viele Bürger per Brief ab wie noch nie. AfD, Coronaleugner und Co. schüren schon jetzt Zweifel an dem Ergebnis.

Felix Huesmann

Am 26. September wird der neue Bundestag gewählt. Die Briefwahl läuft jedoch längst: Seit Mitte August können Wähler in ganz Deutschland ihre Stimme bereits von zuhause aus abgeben. Es wird erwartet, dass davon in diesem Jahr so viele Menschen Gebrauch machen wie noch nie in der Geschichte der Bundesrepublik. Mit dem Anstieg des Briefwähleranteils mehren sich in diesem Jahr auch Warnungen vor der Briefwahl – vor allem von Rechtsaußen. Besonders die AfD positioniert sich deutlich dagegen und behauptet, die Briefwahl sei unsicherer als die klassische Urnenwahl...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema