Die Preise an den Zapfsäulen stiegen zum Jahresbeginn um etwa 7 bis 8 Cents. - © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild
Die Preise an den Zapfsäulen stiegen zum Jahresbeginn um etwa 7 bis 8 Cents. | © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

NW Plus Logo Steuer auf Kraftstoffe Höhere Spritpreise: Regierung erwartet nur minimale CO2-Einsparung

Die Steuer soll zum Umstieg auf umweltschonendere Mobilität anregen. Die Einsparung an Treibhausgas fällt aber auch in den kommenden Jahren gering aus.

Andreas Niesmann

Die Bundesregierung erwartet, dass die CO2-Abgabe auf Benzin und Diesel nur einen kleinen Effekt auf den Ausstoß der Treibhausgase des Verkehrssektors haben wird. Das geht aus der Antwort des Bundesverkehrsministeriums auf eine schriftliche Frage des Fraktionsvorsitzenden der Linken im Deutschen Bundestag, Dietmar Bartsch, hervor. Das Antwortschreiben liegt dieser Zeitung vor.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema