Querdenken-Anwalt Markus Haintz gehört zu den prominenteren Mitgliedern der neuen Partei. - © picture alliance / ZUMAPRESS.com | Sachelle Babbar
Querdenken-Anwalt Markus Haintz gehört zu den prominenteren Mitgliedern der neuen Partei. | © picture alliance / ZUMAPRESS.com | Sachelle Babbar
NW Plus Logo Bundesparteitag in Hannover

"Querdenker" streben in die Parlamente - was will die Partei "Die Basis"?

„Die Basis“ erzielt bei der Landtagswahl in Baden-Württemberg 48.000 Stimmen und will mehr, als nur die Maßnahmen abzuschaffen.

Jan Sternberg
Felix Huesmann

Hannover. Die Gegner der staatlichen Corona-Maßnahmen wollen in die Parlamente. Nicht nur in den Reihen der AfD, die sich in weiten Teilen längst als parlamentarischer Arm der Querdenken-Bewegung inszeniert, sondern mit einer eigenen Partei. Bei der Landtagswahl in Baden-Württemberg machte die im Sommer 2020 gegründete Basisdemokratische Partei Deutschlands (Die Basis) am vergangenen Wochenende ihren ersten Anlauf. Rund 48. 000 Stimmen erhielt die Partei und blieb damit nur wenige Stimmen unter der Hürde von einem Prozent, ab der der Staat Parteien bei ihrer Finanzierung unterstützt...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG