Ärzte transportieren einen Corona-Patienten auf der Intensivstation des Circolo-Krankenhauses in Varese/Lombardei. - © picture alliance
Ärzte transportieren einen Corona-Patienten auf der Intensivstation des Circolo-Krankenhauses in Varese/Lombardei. | © picture alliance
NW Plus Logo Corona-Pandemie

Krankenhäuser in Italien am Rande des Zusammenbruchs

Italien ringt mit der zweiten Corona-Welle und bereitet weitere Schließungen vor. In keinem EU-Land sterben derzeit mehr Menschen an Covid-19.

Julius Müller-Meiningen

Rom. Die schockierendsten Nachrichten kamen Mitte der Woche aus der Gegend um Neapel. In Castellamare di Stabia, am Fuß des Vesuvs, starben vier Corona-Patienten während sie im Krankenwagen auf die Einlieferung ins Krankenhaus warteten. In einem Krankenhaus Neapels wurde ein Covid-Patient gar tot in der Toilette aufgefunden. 623 Todesopfer wurden am Mittwoch in Italien gezählt, in keinem EU-Land sterben derzeit mehr Menschen an Covid-19. Am Mittwoch war zudem die Rekord-Marke von einer Million Ansteckungen geknackt worden. Italien schien bis zum Sommer die Epidemie im Griff zu haben...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG