0
Braunkohlekraftwerk Neurath des Energieversorgers RWE.  - © picture-alliance/ dpa
Braunkohlekraftwerk Neurath des Energieversorgers RWE.  | © picture-alliance/ dpa

Einigung im Klimastreit Kritik aus OWL am Klimapaket der Bundesregierung

Bund und Länder verständigen sich: Heizen und Tanken sollen von 2021 an teurer werden. Im Gegenzug sinkt der Strompreis für Verbraucher.

Andrea Frühauf
16.12.2019 | Stand 16.12.2019, 18:48 Uhr

Berlin/Bielefeld. Heizen und Tanken werden künftig durch einen höheren CO2-Preis teurer. Im Gegenzug soll Strom durch eine sinkende EEG-Umlage günstiger werden. Die Pendlerpauschale soll ab 2021 ab dem 21. Kilometer um 5 Cent und ab 2024 um weitere 3 Cent pro Kilometer steigen. Das sind die Kernpunkte, auf die sich Bund und Länder bei ihren Verhandlungen zum Klimapaket geeinigt haben.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG