Finanzminister Christian Lindner (FDP). - © THOMAS KIENZLE / AFP
Finanzminister Christian Lindner (FDP). | © THOMAS KIENZLE / AFP
NW Plus Logo Kritik am Nachtragshaushalt der Ampel-Regierung

Lindners Last

Nach nicht einmal 100 Tagen im Amt relativiert der Bundesfinanzminister und FDP-Vorsitzende das kritische Urteil zur Finanzpolitik der großen Koalition. Ein heikles Thema für die Liberalen.

Thomas Seim

Regieren ist schwieriger als Opposition. Diese Selbstverständlichkeit lernen die neuen Regierungsparteien FDP und Grüne derzeit im Alltag der Ampel-Koalition mit der SPD. Während die Grünen derzeit damit hadern, dass sie kaum etwas gegen die Förderung französischen Atomstroms durch die EU und die noch von der alten großen Koalition freigegebenen Waffenlieferungen unter anderem an Ägypten tun können, sieht sich Bundesfinanzminister Christian Lindner scharfer Kritik für seinen Nachtragsetat ausgesetzt. Zum Start der neuen Woche berät der Haushaltsausschuss des Bundestages darüber...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG