Jens Spahn (l.) und Armin Laschet. - © picture alliance / NurPhoto
Jens Spahn (l.) und Armin Laschet. | © picture alliance / NurPhoto
NW Plus Logo Kommentar

CDU-Vize Spahn fordert Generationenwechsel - Laschets Zeit läuft ab

Die nächste Generation der Union fordert nach dem Wahldesaster Klarheit bis Mitte Oktober. Für die Sondierungen mit FDP und Grünen wird die Zeit knapp.

Thomas Seim

Es ist Zeit für einen Generationenwechsel, sagt Jens Spahn in einem Interview. Er sagt dies nicht in seiner Funktion als noch amtierender Gesundheitsminister, sondern als stellvertretender Vorsitzender der CDU hinter Armin Laschet. Jens Spahn ist 41 Jahre alt und seit 1997 Mitglied seiner Partei. Der noch amtierende CDU-Vorsitzende Armin Laschet ist 60 Jahre alt. Die Forderung nach einem Generationenwechsel zielt deshalb auch auf den bisherigen Kanzlerkandidaten der Union und dessen künftige Rolle. Die Zweifel sind mehr als berechtigt, dass diese Rolle noch eine führende sein wird...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG