Das "grüne Zertifikat" ist in erster Linie als digitales Dokument gedacht,um es auf Mobilgeräten vorzeigen zu können. Der Gesetzentwurf sieht aber auch die Möglichkeit vor, es auszudrucken (Symbolbild). - © picture alliance / SVEN SIMON
Das "grüne Zertifikat" ist in erster Linie als digitales Dokument gedacht,um es auf Mobilgeräten vorzeigen zu können. Der Gesetzentwurf sieht aber auch die Möglichkeit vor, es auszudrucken (Symbolbild). | © picture alliance / SVEN SIMON
NW Plus Logo Kommentar

Wie der Europäische Impfpass zum Reisepass werden kann

Die Regierungen der EU-Staaten müssen jetzt liefern, um nicht den letzten Rest an Vertrauen zu verspielen, dass die Politik in der Lage ist, die Pandemie zu bewältigen, meint unser Autor.

Damir Fras

Die Menschen in der EU sehnen sich nach Begegnungen, nach Reisen, nach Theaterbesuchen, nach Party. Sie sind erschöpft. Jeder Videoschnipsel auf Twitter oder Instagram, der feiernde Menschen im Impfweltmeisterland Israel zeigt, erinnert sie schmerzhaft an eine Normalität, die es seit einem Jahr für sie nicht mehr gibt. Nun endlich hat die EU-Kommission Vorschläge gemacht, wie auch die Europäerinnen und Europäer der gewohnten Lebensweise wieder einen Schritt näher kommen könnten. Ein digitales Zertifikat, also ein EU-weiter Impfausweis, soll dafür ein entscheidendes Instrument sein...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema