Ab Montag werden Grundschüler wieder in geringerer Klassenstärke unterrichtet. - © picture alliance / Laci Perenyi | Laci Perenyi
Ab Montag werden Grundschüler wieder in geringerer Klassenstärke unterrichtet. | © picture alliance / Laci Perenyi | Laci Perenyi

NW Plus Logo Kommentar Schulen in NRW öffnen wieder: Ein riskanter Schritt

Hunderttausende Kinder und Jugendliche kehren ab Montag zurück in die Kitas und Schulen. Doch reichen die Vorkehrungen aus, um die Öffnungen zu rechfertigen? Skepsis sei angebracht, meint unser Autor.

Ingo Kalischek

Der Ruf nach Lockerungen wird lauter und lauter – ab Montag kommt es zu einer ersten großen Öffnung. Dann kehren Hunderttausende Kinder und Jugendliche in NRW zurück in die Schulen. Auch alle Kinder dürfen dann wieder in die Kitas kommen. Das ist ein riskantes Unterfangen, da die Infektionszahlen aktuell nicht weiter sinken und sich die Virusmutationen ausbreiten. Nicht umsonst schließt NRW-Vize-Regierungschef Joachim Stamp weitere Öffnungsschritte vorerst aus...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.