0
Künstlerische Leiterin: Brigitte Labs-Ehlert hat das Literaturbüro wie auch das Festival „Wege durch das Land“ begründet. - © Lennart Krause
Künstlerische Leiterin: Brigitte Labs-Ehlert hat das Literaturbüro wie auch das Festival „Wege durch das Land“ begründet. | © Lennart Krause

Kultur Sorge um „Wege durch das Land“ nach Eklat um Fördergelder

Förderung: Gesellschafter beraten auf außerordentlicher Versammlung über die Zukunft des Literatur- und Musikfests, das keine Landesmittel mehr erhalten soll und 217.000 Euro zurückzahlen muss

Stefan Brams
06.02.2016 | Stand 05.02.2016, 21:44 Uhr

Bielefeld/Detmold. Es ist in der Region unumstritten: Das Literatur- und Musikfest „Wege durch das Land" (WddL) sowie das Literaturbüro OWL leisten eine hervorragende Arbeit. Dass beiden Einrichtungen womöglich das Aus droht, weil das Kulturministerium NRW wegen „erheblicher Verstöße gegen die Vergabeordnung des Landes" Fördergelder zurückfordert (217.000 Euro) und die Förderung für 2016 in einer Gesamthöhe von rund 300.000 Euro ablehnt, sorgt für Unruhe und treibt den Verantwortlichen Sorgenfalten auf die Stirn.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group