Zwei Photovoltaikmodule, ein Wechselrichter, ein paar Kabel und es kann losgehen: Markus Matschke aus Salzkotten handelt mit Balkonkraftwerken, die Strom für den Eigenverbrauch produzieren. - © Jens Reddeker
Zwei Photovoltaikmodule, ein Wechselrichter, ein paar Kabel und es kann losgehen: Markus Matschke aus Salzkotten handelt mit Balkonkraftwerken, die Strom für den Eigenverbrauch produzieren. | © Jens Reddeker

NW Plus Logo Energie Handel mit Balkonkraftwerken boomt im Kreis Paderborn

Die kleinen Photovoltaikanlagen lassen sich in den meisten Fällen von Jedermann installieren. Firmen aus dem Kreisgebiet erläutern, wie die Technik helfen kann, Stromkosten zu senken. Aktuell gibt es jedoch ein Problem.

Jens Reddeker

Kreis Paderborn. Sie gehören derzeit zur heißen Ware für all jene, die es sich leisten können: Balkonkraftwerke sind kleine Photovoltaikanlagen, die ohne große Installation hilfreich sein können, um Stromkosten zu senken. Händlern im Kreis Paderborn werden sie aktuell von Privatleuten und Firmen aus den Händen gerissen. „Ich habe zu Jahresbeginn vier im Monat verkauft, in den letzten vier Wochen waren es 30“, sagt Markus Matschke aus Salzkotten.

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Spar-Aktion
5 € 9,90 € / Monat
  • Ein Jahr rund die Hälfte sparen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema