Beim Löschen eines Brandes in einem Anbau einer Hinterhofbebauung an der Langen Straße zog sich am frühen Sonntagmorgen ein Bewohner eine Rauchgasvergiftung zu und wurde ins Krankenhaus Salzkotten eingeliefert. - © Ralph Meyer
Beim Löschen eines Brandes in einem Anbau einer Hinterhofbebauung an der Langen Straße zog sich am frühen Sonntagmorgen ein Bewohner eine Rauchgasvergiftung zu und wurde ins Krankenhaus Salzkotten eingeliefert. | © Ralph Meyer
NW Plus Logo Salzkotten/Büren

Unruhige Nacht für die Feuerwehren aus Büren und Salzkotten

Ein Schuppenbrand und ein Zimmerbrand haben in der Nacht zu Sonntag für Einsätze der Feuerwehren gesorgt.

Ralph Meyer

Salzkotten/Büren. Es war eine unruhige Nacht für die Feuerwehren in Salzkotten und Büren. Am frühen Sonntagmorgen um 3.55 Uhr wurde die Feuerwehr Salzkotten zu einem gemeldeten Schuppenbrand an der Lange Straße alarmiert. Der Schuppen entpuppte sich als Teil eines Anbaus einer engen Hinterhofbebauung gegenüber der Sparkasse, die nur durch eine schmale Zuwegung erreichbar war. Dort hatte in einem Raum, in dem sich eine Bewohnerin und ihr Hund aufhielten, nach Auskunft vom stellvertretenden Wehrführer Christoph Schlünz Unrat gebrannt. Im Laufe des Abends war im Innenhof auch gegrillt worden...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG