NW News

Jetzt installieren

SPD und Grüne wollen, dass die Stadt Salzkotten dem Bündnis "Städte Sicherer Hafen" beitreten. - © Pixabay
SPD und Grüne wollen, dass die Stadt Salzkotten dem Bündnis "Städte Sicherer Hafen" beitreten. | © Pixabay

NW Plus Logo Salzkotten Wird Salzkotten ein sicherer Hafen für Flüchtlinge?

Die Fraktionen sind sich einig, dass die Situation in den Flüchtlingslagern katastrophal ist. Der Antrag von SPD und Grünen, sich der Initiative Seebrücke anzuschließen, sorgt jedoch für Diskussionen im Rat.

Julia Stratmann

Salzkotten. Die Lage im Mittelmeerraum spitzt sich zu: Umgeben von Stacheldraht leben zahlreiche Menschen in notdürftigen Unterkünften auf engstem Raum. Die Bilder aus den Flüchtlingslagern in Moria zeigen katastrophale humanitäre Zustände. Deshalb fordern die Salzkottener Fraktionen SPD und Bündnis 90/Die Grünen in einem gemeinsamen Antrag, dass sich die Stadt der Initiative „Seebrücke - Schafft sichere Häfen" anschließt. Gleichzeitig soll gegenüber der Bundesregierung, der Landesregierung und den zuständigen Behörden erklärt werden, dass die Stadt Salzkotten bereit sei...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema