Roger Tosetto (l., Leitung Vertriebs- und Geschäftsentwicklung bei Multipolster) und Regionalleiter Alexander Holzberg stehen in der Filiale, die inzwischen komplett entkernt wurde. - © Niklas Tüns
Roger Tosetto (l., Leitung Vertriebs- und Geschäftsentwicklung bei Multipolster) und Regionalleiter Alexander Holzberg stehen in der Filiale, die inzwischen komplett entkernt wurde. | © Niklas Tüns

NW Plus Logo Paderborn Durch Tornado zerstörte Multipolster-Filiale: Aufbau dauert noch Monate

Die Möbelhaus-Kette will am Paderborner Standort festhalten, die Wiedereröffnung fällt womöglich in einen ungünstigen Zeitraum. Auch die Würth-Niederlassung bleibt noch länger geschlossen. Wie es bei weiteren betroffenen Unternehmen aussieht.

Niklas Tüns

Paderborn. Wenn das Unternehmen Multipolster auf den Tornado-Abend zurückblickt, bleibt zumindest eine gute Nachricht zurück: Niemand wurde in dem Möbelhaus verletzt. Die beiden Mitarbeiter, die vor Ort waren, konnten sich noch retten; Kunden waren zu dem Zeitpunkt nicht anwesend. Doch dann hört es mit den guten Nachrichten bereits auf.

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Spar-Aktion
5 € 9,90 € / Monat
  • Ein Jahr rund die Hälfte sparen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema