Siegen macht's vor: Hier dürfen Frauen genauso wie Männer oben ohne schwimmen. In Schwimm- und Freibädern im Kreis Paderborn ist das bisher keine Option. - © Annette Riedl
Siegen macht's vor: Hier dürfen Frauen genauso wie Männer oben ohne schwimmen. In Schwimm- und Freibädern im Kreis Paderborn ist das bisher keine Option. | © Annette Riedl

NW Plus Logo Kreis Paderborn Oben-ohne-Schwimmen bleibt in Bädern im Kreis Paderborn vorerst tabu

Die Stadt Siegen hat das "Oben ohne"-Baden erlaubt. Wäre es auch im Kreis Paderborn eine Option, die Kleidervorschriften zu lockern?

Lena Henning

Kreis Paderborn. Schwimmen "oben ohne" für alle Gäste - egal welchen Geschlechts: Das erlaubt die Stadt Siegen in ihren Bädern. Künftig ist nur noch vorgeschrieben, die primären Geschlechtsteile zu bedecken. Die weibliche Brust werde „seit jeher sexualisiert und entsprechend wahrgenommen“, hatte die Volt-Fraktion ihren Antrag dafür begründet. Ein großer Teil der Gesellschaft wünsche sich Veränderung. Auch in Göttingen ist das Schwimmen nur in Badehose für alle Geschlechter erlaubt. Wie ist die Situation bei im Kreis Paderborn?

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

Mehr zum Thema