Der ÖPNV ist ein wichtiger Punkt des Integreierten Mobilitätskonzepts. Damit dieser attraktiver wird, entsteht an der Westernmauer/Friedrichstraße derzeit die neue Zentrale Omnibus-Haltestelle. - © Holger Kosbab
Der ÖPNV ist ein wichtiger Punkt des Integreierten Mobilitätskonzepts. Damit dieser attraktiver wird, entsteht an der Westernmauer/Friedrichstraße derzeit die neue Zentrale Omnibus-Haltestelle. | © Holger Kosbab

NW Plus Logo Kommentar Integriertes Mobilitätskonzept in Paderborn: Wir sind der Verkehr

Ob es jemals so sein wird, dass nur noch jeder dritte Weg mit dem Auto zurückgelegt wird, ist eine von vielen noch offenen Fragen beim IMOK, sagt unser Autor.

Holger Kosbab

Wunsch und Realität liegen noch weit auseinander: Dies zeigten die Haushaltsbefragung zur Mobilität der Paderbornerinnen und Paderborner in 2018 und eine spätere Online-Befragung dazu, wie sich die Menschen die Wahl der Verkehrsmittel im Jahr 2035 vorstellen. Die Zielwerte fürs Radfahren, Zufußgehen und ÖPNV lagen deutlich über dem Ist-Zustand. Dennoch sind sie eine Orientierung für das IMOK. Ob es aber jemals so sein wird, dass nur noch jeder dritte Weg mit dem Auto zurückgelegt wird, ist eine von vielen noch offenen Fragen.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kndbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen fr Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns fr Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten fr Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der bersicht.

Mehr zum Thema