0
Die Kreispolizei Paderborn nahm in dieser Woche mehr als 20 Wildunfälle auf. - © David Schellenberg
Die Kreispolizei Paderborn nahm in dieser Woche mehr als 20 Wildunfälle auf. | © David Schellenberg

Paderborn Bereits 23 Wildunfälle in dieser Woche - die Polizei mahnt zur Vorsicht

Besonders in den frühen Morgenstunden erhöht sich das Risiko eines Zusammenstoßes.

14.01.2022 | Stand 14.01.2022, 14:40 Uhr

Kreis Paderborn. Die Polizei Paderborn musste in dieser Woche von Montag bis Freitagvormittag im gesamten Kreisgebiet 23 Wildunfälle aufnehmen, das teilte die Behörde am Freitag mit. Mit sieben Unfällen war der Donnerstag am stärksten betroffen, sechs waren es in den frühen Morgenstunden des Freitags. In den meisten Fällen kam es außerhalb geschlossener Ortschaften zu Kollisionen mit Rotwild oder Rehen. Doch auch Zusammenstöße mit einem Wildschwein und einem Waschbären wurden aufgenommen.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG