Die Residenzstraße in Schloß Neuhaus gehört inzwischen zu den von Lärm am stärksten belasteten Lagen im Stadtgebiet. - © Hans-Hermann Igges
Die Residenzstraße in Schloß Neuhaus gehört inzwischen zu den von Lärm am stärksten belasteten Lagen im Stadtgebiet. | © Hans-Hermann Igges
NW Plus Logo Paderborn

Immer mehr Lärm: Belastung an zwei Paderborner Straßen steigt stark an

Tempolimits könnten ein Mittel sein, damit Anwohner wieder ruhiger schlafen. Momentan arbeitet die Stadtverwaltung an einer Neuauflage ihres Aktionsplanes. Der hat allerdings keine rechtsverbindliche Wirkung.

Hans-Hermann Igges

Paderborn. Mehr Verkehr, mehr Einwohner, mehr Lärm: Weil es Jahr für Jahr mehr Autos gibt, gleichzeitig aber auch die Einwohnerzahl von Paderborn gewachsen ist, fühlen sich mehr Menschen von Verkehrslärm gestört. Dieser Zusammenhang geht aus Datenmaterial hervor, das die Stadt seit Jahren sammelt und auswertet. Nicht nur, weil immer mehr Menschen sich auch aktiv über Lärm beklagen, sondern weil Städte und Gemeinden von Gesetzes wegen verpflichtet sind, Aktionspläne aufzustellen, um Lärmprobleme zu regeln...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema