Mit der Luca-App können Treffen gespeichert werden, sodass im Covid-Infektionsfall Kontakte gewarnt werden können. - © Simone Flörke
Mit der Luca-App können Treffen gespeichert werden, sodass im Covid-Infektionsfall Kontakte gewarnt werden können. | © Simone Flörke
NW Plus Logo Paderborn

Digitale Kontaktverfolgung: Pixelpass steht in Paderborn vor dem Aus

Welche Rolle spielt die digitale Technik bei der Kontaktnachverfolgung von Corona-Infizierten? Die von der Stadt Paderborn als "digitales Pilotprojekt" angepriesene Anwendung hat sich jedenfalls nicht durchgesetzt.

Lena Henning

Paderborn. Die digitale Kontaktnachverfolgung sollte den Behörden bei der Pandemiebekämpfung eine große Hilfe sein. Tatsächlich spielen die unterschiedlichen Anwendungen im Alltag der Gesundheitsämter offenbar aber eher eine untergeordnete Rolle. Die Corona-Warn-App gilt bei vielen nach zähen Diskussionen um das richtige Maß an Datenschutz als gescheitert. Zur Kontaktnachverfolgung für Veranstalter hatte die Stadt Paderborn eigens den Pixelpass entwickeln lassen - dieses Angebot soll zum Ende des Sommers auslaufen...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG